thyssenkrupp Aufgabeförderer

Aufgabeförderer sind spezielle Fördergeräte, die Schüttgüter wie Kalkstein, Hartgestein, Kohle, Erze und Abraum mit einer kontrollierten Förderrate zu anderen Maschinen transportieren („aufgeben“) oder Material aus Silos und Bunkern abziehen.

thyssenkrupp Mining Technologies bietet Ihnen Aufgabeförderer, die das Ergebnis jahrzehntelanger Erfahrung und modernster Technologie sind – zugeschnitten auf einen nachhaltigen Betrieb und Ihre Anforderungen.

Was sind Aufgabeförderer und wie funktionieren sie?

Aufgabeförderer sind ein unverzichtbarer Bestandteil von Produktionsketten. Da ihre Hauptfunktion darin besteht, Maschinen zu beschicken, werden sie häufig in Kombination mit Maschinen wie Brechern, Sieben, Mühlen und Gurtförderern eingesetzt.

Da sie hohe Fördermengen realisieren können, sind Aufgabeförderer ein wesentlicher Bestandteil von Bergbauanlagen. Sie sind in der Regel mit einem Frequenzumrichter ausgestattet, wodurch die Fördermenge an den Gesamtprozess angepasst und Überschüttung nachgeschalteten Anlagenkomponenten vermieden werden kann.

Typische Einsatzgebiete von Aufgabeförderern sind:

  • Bergbau und Mineralienverarbeitung
  • Zement- und Grundstoffindustrie
  • Recycling
  • Bauwesen
  • Düngemittelindustrie

Welche Arten von Aufgabeförderern gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Aufgebern, die jeweils für unterschiedliche Anwendungen geeignet sind. Sie lassen sich nach ihrem Funktionsprinzip einteilen.

Plattenbänder und Kettenförderer transportieren das Material zum Beispiel mit Hilfe einer Banddecke aus Stahlplatten oder einer Transportkette, die sich entlang des Fördertrogs bewegen. Dosierbänder verwenden hingegen ein Gurtband aus Gummi zum Transport des Materials. Schwingrinnen arbeiten nach einem völlig anderen Prinzip, da sie kein Transportmedium verwenden. Hier wird das Material durch eine lineare Schwingung transportiert, die meist durch Richterreger erzeugt wird.

thyssenkrupp Aufgabeförderer-Portfolio

thyssenkrupp ist spezialisiert auf Plattenbänder und Kettenförderer für Primär- und Sekundäranwendungen. Unsere Förderer basieren auf modernster Technologie und dem umfassenden Know-how unserer Ingenieure.

Unsere Kunden profitieren von hoher Leistung, besserer Zuverlässigkeit und optimierter Kosteneffizienz sowie nachhaltigeren Betriebsabläufen.

thyssenkrupp Aufgabeförderer-Portfolio

Plattenbänder

Unsere Plattenbänder sind mit gegossenen oder geschweißten Bandschuppen ausgestattet, die über Schwerlastketten und Laufrollen geführt werden, und sind mit elektromechanischen oder hydraulischen Antrieben erhältlich.

Durch ihre robuste Bauweise sind sie besonders für den Transport von grobem und abrasivem Material oder gesprengtem Haufwerk geeignet.

thyssenkrupp Plattenbänder sind für Förderleistungen von mehr als 14.000 t/h ausgelegt und können in stationäre, semi-mobile oder mobile Anlagen integriert werden. Für den Fall, dass das Aufgabematerial viele Feinanteile enthält, führen unsere optionalen Rieselgutförderer („Kettenkratzer“) für Plattenbänder das entstehende Rieselgut direkt in den Materialstrom zurück.

Klicken Sie hier, um mehr über unsere Plattenbänder zu erfahren!

Kettenförderer

Kettenförderer ähneln Plattenbändern, aber im Gegensatz zu diesen sind sie für leichte und mittlere Beanspruchung und weniger abrasive Materialien konzipiert. Die Kette ist mit Kratzleisten ausgestattet, die das Material entlang des Fördertrogs ziehen und wird in der Regel elektromechanisch angetrieben.

Klicken Sie hier, um unsere Experten für weitere Informationen zu kontaktieren!

Wie wähle ich den richtigen Aufgabeförderer aus?

Die Auswahl des richtigen Förderers für Ihre Bedürfnisse kann eine ziemliche Herausforderung sein. Viele verschiedene Faktoren müssen berücksichtigt werden, um sicherzustellen, dass Sie den maximalen Nutzen aus Ihrer Maschine ziehen.

Bei der Entscheidung sollten mehrere Fragen beantwortet werden

  • Welche Art von Schüttgut wollen Sie transportieren (Größe, Material, etc.) und wie hoch ist die benötigte Förderleistung? Benötigen Sie einen Antrieb mit variabler Geschwindigkeit?
  • Wie abrasiv ist Ihr Material? Wird der Förderer kontinuierlich betrieben? Normale Beanspruchung oder Schwerlast-Einsatz?
  • Müssen Sie den Aufgeber versetzen oder bleibt er stationär?
  • Wie viel Platz haben Sie?
  • Welches Aggregat soll beschickt werden? Muss Ihr Förderer an vorhandene Maschinen oder Bunker angepasst werden?

Unsere Feeder-Experten von thyssenkrupp Mining Technologies helfen Ihnen, diese Fragen zu beantworten und die beste Ausrüstung für Ihren Betrieb zu finden.

Mit unserem umfangreichen Fachwissen und unseren zahlreichen Referenzen sind wir in der Lage, Ihre Anforderungen zu analysieren und Ihnen zu helfen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Zögern Sie also nicht, uns bei Fragen zu Aufgabeförderern zu kontaktieren!

Agim Xhoxhaj

Product Lifecycle Manager Feeder

Telefon: +49 2525 99 3685

E-Mail senden

Verwandte Produkte & Services

Ersatz- & Verschleißteile
Maintenance Assistance System