A collage of thyssenkrupp Mining Technologies apron feeders

thyssenkrupp Mahlanlagen

Mahlanlagen werden weltweit in der Mineralien- und Bergbauindustrie zur Zerkleinerung von Materialien wie Eisen-, Kupfer- und Diamanterz sowie von Kohle, Kalkstein und anderen Rohstoffen eingesetzt.

thyssenkrupp Mining Technologies bietet für jede Aufgabe die richtige Mahltechnik! Unsere Produktpalette ist das Ergebnis jahrzehntelangen Know-hows und modernster Technologie – zugeschnitten auf Ihre Anforderungen und Ihren nachhaltigen Betrieb.

Was sind Mahlanlagen und wie funktionieren Sie?

Beim Mahlen wird ein bestimmtes Material oder Erz zu kleineren oder feineren Partikeln zerkleinert. Dies wird hauptsächlich durch den Einsatz von Mühlen wie Gutbettwalzenmühlen (HPGR), SAG- oder Kugelmühlen erreicht.

Diese Mühlen bestehen in der Regel aus rotierenden Zylindern mit konischen oder flachen Enden. Um das Material zu zerkleinern, wird ein Mahlkörper verwendet, wie z. B. Kugeln, Kieselsteine oder Stäbe. Seit der Einführung der HPGR hat sich die Vielfalt der Fließschemata erhöht. Bei Hartgestein hat die HPGR die Rolle der SAG-Mühle in Kombination mit der Kugelmühle übernommen.

Darüber hinaus kann thyssenkrupp Mining Technologies mit der Einführung der eigenen Vertikalhelix-Rührwerkskugelmühle velix® nun auch für die (Ultra-)Feinstvermahlung die komplette Palette an Mahlgeräten liefern. Der Mahlprozess basiert auf der Anwendung mechanischer Kräfte, die die Struktur des Materials aufbrechen.

Anwendungsfelder von Mahlanlagen

Mahlanlagen sind typischerweise in diesen Industrien im Einsatz

Ball mills in a copper ore plant
  • Bergbau und mineralverarbeitende Industrie
  • Baustoffindustrie, zum Beispiel Zement oder Beton
  • Kraftwerksindustrie
  • Steinkohleindustrie
  • Keramische Industrie
  • Metall/Kunststoff

Im Bergbau und in der mineralverarbeitenden Industrie spielt das Mahlen verschiedenster Materialien eine wichtige Rolle. Es wird nach der ersten Zerkleinerung durch Brechen eingesetzt und zielt darauf ab, das Material weiter zu noch feineren Partikeln zu zerkleinern.

Die breite Palette an unterschiedlichen Mahlanlagen von thyssenkrupp Mining Technologies ist für diese Industrien perfekt geeignet und bietet für jede Anwendung die optimale Lösung.

Nassmahlung & Trockenmahlung

Während das allgemeine Ziel darin besteht, Partikel auf eine gewünschte Größe zu zerkleinern, kann der Mahlprozess im Allgemeinen auf zwei verschiedene Arten durchgeführt werden – trocken oder nass.

Die Trockenmahlung beruht auf der Methode, die Materialien durch Partikel-auf-Partikel-Kontakt zu zerkleinern. In der Bergbauindustrie werden Trockenmahlanlagen vor allem dann eingesetzt, wenn der nachfolgende Aufbereitungsprozess trockenes Material erfordert oder um wertvolle Wasserressourcen zu sparen. Mahlanlagen von thyssenkrupp Mining Technologies sind weltweit erfolgreich im Einsatz und mahlen und trocknen Golderz, Eisenerz, Eisenerzkonzentrat, Kalkstein, Zementklinker, Kalk und Kohle sowie andere mineralische Rohstoffe mit hohen Durchsatzleistungen.

Bei der Nassmahlung hingegen wird das Material mit Flüssigkeiten/Wasser aufbereitet. Das Aufgabematerial wird in der Flüssigkeit dispergiert. Der entstehende Schlamm wird dann in der Mühle zirkuliert, wo er auf feste Mahlkörper prallt und durch Scherung oder Zerkleinerung in feinere Fraktionen zerlegt wird. Die Nassmahlung wird in der Regel eingesetzt, wenn die Zielgröße des Materials sehr klein ist. Die Nassvermahlung ist jedoch einer der energieintensivsten Produktionsschritte und birgt daher ein erhebliches Energieeinsparpotenzial, das durch unsere Mühlen von thyssenkrupp Mining Technologies realisiert wird.

A ball mill

thyssenkrupp Mining Technologies Grinding Portfolio

Die Mahlanlagen von thyssenkrupp Mining Technologies basieren auf der besten am Markt verfügbaren Technologie und jahrzehntelanger Erfahrung. Sie zeichnen sich vor allem durch ihre hohe Mahleffizienz und Wartungsfreundlichkeit aus, was sie zu einer nachhaltigen Lösung für Ihren Betrieb macht.

Unsere Mahlanlagen bieten Ihnen einen Mehrwert durch optimierte Konstruktion und Betriebsabläufe, die einen höheren Durchsatz, eine längere Lebensdauer und einen geringeren Energieverbrauch ermöglichen.

thyssenkrupp Mining Technologies Mahlanlagen

Wir bieten Ihnen die besten und innovativsten Mahlanlagen & Mühlen auf dem Markt.

Gutbettwalzenmühle (HPGR)

HPGR

Die HPGR ist die Maschine der Wahl, wenn es um die Aufbereitung von Erzen und die Zerkleinerung von harten Materialien geht. Sie besteht aus zwei gegenläufig rotierenden Mahlwalzen, die einen so hohen Druck erzeugen, dass das aufgegebene Material in kleinere Größen zerkleinert wird.

Unsere HPGR ist in einer klassischen und einer Pro-Version erhältlich. Die HPGR Pro verfügt über entscheidend verbesserte mechanische Eigenschaften und neue digitalisierte Funktionen, die Ihre Mahlvorgänge noch effizienter machen. Im Vergleich zu anderen Versionen profitieren Sie von 20 % mehr Durchsatz, bis zu 15 % weniger Energieverbrauch und bis zu 30 % langlebigeren Walzen.

Klicken Sie hier, um mehr über unser HPGR Pro zu erfahren!

Rohrmühlen

Rohrmühlen haben rotierende Walzen mit konischen oder flachen Enden. Ihr Arbeitsprinzip ist durch Prall und Abrieb definiert. Die Mühle wird mit dem Rohmaterial und den Mahlkugeln gefüllt und dreht sich dann um eine horizontale Achse.

Sie ist die beste Wahl, wenn es um die Verarbeitung von weichen und mittelharten Erzen sowie von klebrigem Material geht.

Bei den Rohrmühlen bieten wir sowohl Autogen- und Halbautogenmühlen als auch Kugelmühlen an. Unsere Autogen- und Halbautogenmühlen eignen sich für größere Korngrößen und die Grobvermahlung verschiedener Erze wie Gold, Kupfer und Eisenerz. Kugelmühlen hingegen haben ein kleineres Aufgabegut.

Klicken Sie hier, um unseren Experten zu kontaktieren!

Ball mills in a copper ore plant

Vertikalhelix-Rührwerkskugelmühle velix®

3D rendering of velix mill

Die velix® ist eine effiziente Lösung für Kunden mit besonderen Anforderungen an die Produktfeinheit. Sie ist zum Beispiel für die Zerkleinerung von bereits feinen Partikeln zu Feinstpartikeln konzipiert. Sie eignet sich auch für die Sekundärvermahlung, die Tertiärvermahlung oder die Nachvermahlung in der Erzaufbereitung.

In der velix® wird das Mahlgut zwischen zahlreichen kleinen Mahlkugeln gemahlen. Diese Kugeln werden durch die Rotation der Schnecke in Bewegung gehalten. Das Aufgabematerial wird in den unteren Teil der Mühle gepumpt und verlässt die Mühle durch den Überlauf. So wird das Material gezwungen, den gesamten Mahlraum zu durchlaufen, was die Mahlleistung maximiert.

Unsere Vertikalhelix-Rührwerkskugelmühle überzeugt vor allem durch ihre Energieeffizienz, denn sie verbraucht bis zu 50 % weniger Energie als Kugelmühlen und hat das Potenzial, tausende Kubikmeter Prozesswasser pro Tag einzusparen.

Klicken Sie hier, um mehr über unsere thyssenkrupp velix® zu erfahren!

Wie wähle ich die richtige Mahlanlage aus?

A selection of grinding equipment

Die Auswahl der besten Ausrüstung für Ihren Betrieb kann eine ziemliche Herausforderung sein, da viele Parameter berücksichtigt werden müssen, um die richtige Lösung für eine Anwendung zu finden.

Bei der Entscheidung für eine Mahlanlage/Mühle sollten mehrere Schlüsselfragen beantwortet werden:

  • Welche Art von Material soll zerkleinert werden?
  • Welche Abmessungen hat das Material, das der Mühle zugeführt wird?
  • Welche Eigenschaften soll das Endprodukt haben?
  • Welche Kapazitäten benötige ich?

Wir sind für Sie da und unsere thyssenkrupp Grinding-Experten helfen Ihnen, die beste Ausrüstung für Ihre Anforderungen zu finden.

Mit unserer jahrzehntelangen Erfahrung und unseren Referenzen überall auf der Welt, sind wir in der Lage, Ihre Anforderungen zu analysieren und Ihnen zu helfen, die richtige Mahltechnik-Entscheidung zu treffen.

Zögern Sie nicht, uns bei Fragen zu Mahlanlagen zu kontaktieren!

Jürgen Remmers
Jürgen Remmers

Head of PL Grinding Technology

Telefon: +49 2525 99 2492

E-Mail senden

Verwandte Produkte & Services

thyssenkrupp Maintenance Assistance System (MAS)

Vereinfachen und beschleunigen Sie Ihre Wartung durch Digitalisierung des Wartungsmanagements!